SOMMERFERIEN #Tag 17-19

Puh, wie euch schon aufgefallen ist, kommt das Tagebuch nun immer unregelmäßiger. Das ist einfach der Tatsache geschuldet, dass die Sommerferien nun zunehmend ernster werden. Ab morgen kommt auch erstmal keins, weil ich dann für eine Woche nach London fliege. Ich werde dennoch einige Beiträge vorbereiten und automatisch hochladen lassen. Da das mit dem Quiz und der Kommentarfunktion nicht klappt, kommt das nächste erst, wenn ich wieder da bin. Werde nämlich die Einstellung für alle Kommentare öffnen und kann somit keine Spoiler beim Quiz verhindern.

So, aber nun zu den letzten Tagen. Die Vorbereitungen für England laufen, ihr wisst ja selbst, wie es mit dem Urlaub so ist. Da muss dieses noch eingekauft werden, da noch Wäsche waschen, dort noch Blumen gießen, alle Adressen sammeln, unerledigtes erledigen, amtliche oder sonstige Briefe schreiben, so dass man im Urlaub dann wirklich den Kopf frei hat.

Da ich mich durch die Ferien mal wieder ordentlich bei LovelyBooks eingebracht habe, sind natürlich auch einige freiwillige (ohne Gewinn) und „Pflichtleserunden“ (mit Gewinn und Rezi-Pflicht) zusammengekommen, so dass ich viiieeele viele Bücher gelesen und diskutiert habe. Da ich dann erstmal einige Tage nichts machen kann, möchte ich natürlich auch alle Leserunden zu einem positiven Abschluss bringen, Rezensionen schreiben, v.a. aber noch einige Blogbeiträge vorbereiten. Alles in allem, sind drei Tage dann ganz fix rum. Daher will ich euch auch nicht weiter mit meinen Vorbereitungen langweilen! Nach dem Urlaub gibts dann ausführliche Berichte, mit Fotos und allem drum und dran!

was erwartet euch während meiner Abwesenheit:

  • Do, 1.08. Rezension zu „Dark Inside“ von jeyn Roberts“
  • Fr, 2.08. Kapitel 3 meiner Romantasy-Novelle „Daydreams“
  • So, 4.08. Lesemonat Juli: welche Bücher habe ich gelesen, was kann ich empfehlen
  • Mo, 5.08. ihr könnt euch selbst ein Rätsel überlegen und als Kommentar posten, stelle ich mir recht witzig vor, mal schauen, was ihr davon haltet ^^
  • Mi, 7.08. Unboxing bzw. rebuy-haul –> viele Bücher für wenig Geld
  • Freitag, 9.08. ich bin hoffentlich wieder da! Jetzt poste ich mein Blog-Geburtstags-Gewinnspiel und es gibt das 4te Kapitel von „Daydreams“

Das erstmal grob als Fahrplan, ich hoffe, dass ich die Vorbereitungen dafür auch schaffe ^^ Oder gibt es noch Anmerkungen, was ihr euch lieber Wünschen würdet? –> Anmerkungsschluss ist heute 20Uhr 😉

Advertisements

SOMMERFERIEN #Tag 14-16

Ja, ich war ja nun seit Freitag morgen im internetlosen Raum unterwegs (ein Hoch auf wordpress und dass man Blogbeiträge schreiben und zu einem gewünschten Zeitpunkt automatiosch hochladen lassen kann!!! Werde ich während unserer Londonwoche ebenfalls nutzen!). Daher hier nur mein kurzer Wochenenderückblick, aber am Montag gibts dann wieder etwas mehr über Bücher und das ganze drum und dran!

Tag 14

Am Freitag bin ich morgens nach Leipzig gedödelt und habe mich bis Nachmittag in die Deutsche Nationalbibo gesetzt. Es sind sage und schreibe 5 Seiten für meine Examensarbeit entstanden und ich denke, dass sich das Ergebnis durchaus sehen lassen kann! *stolz*

Anschließend hatte ich eine Einladung zu Kaffee, Jive (Holunder!) und Kuchen und habe mich fröhlich beschwingt auf den Weg gemacht. Von der lieben, guten und wunderbaren MsHortensie (erster Blogpost kommt heute nachmittag!) bekam ich dann ein paar süße Tardis-Ohrringe geschenkt (Time and Relative Dimension in Space –> Doctor Who!)

SEMC 3MP DSCDarauf folgte ein kleiner Shopping-Trip, bei dem ich mal wieder viel mehr gekauft habe, als gut für mich ist, aber reden wir mal nicht darüber. Eigentlich wollte ich dann gegen 18Uhr zu meinen Großeltern aufs Dorf fahren, es wurde dann aber doch 21Uhr und ich kam kurz nach 10 in eine wundervolles (denkste) Gewitter, so dass ich mit 20km/h die Landstraße entlangschleichen musste. Aber ich dachte, wenn ich stehen bleibe, knallt mir vielleicht noch wer hinten drauf, wegen Aquaplanung usw. und gesehen hat man ja auch nur einen halben Meter weit. War ein Erlebnis, was ich so bald nicht wieder brauche!

Tag 15

Entspannungstag mit „Flavia de Luce“ Teil 2, ein wenig Hausarbeit und abends noch fein mit der Familie gegrillt. So stelle ich mir den Samstag auf dem Land vor, wenn man nicht gerade arbeiten muss oder den halben Garten umgräbt. Apropos Garten: Frühkartoffeln, frisch aus dem Boden = LECKER!!! Es ist jedes Mal ein unbeschreibliches Vergnügen, aber ich finde, dass gekaufte Kartoffeln sowieso nicht an die von meinen Großeltern rankommen!!!

Tag 16

Ich habe 6 Fenster geputzt, bei ca. 38°C und dabei mit toten sowie lebenden Spinnen gekämpft und was es sonst noch für Getier gibt. Es war ein Grauen! 15Uhr habe ich mich dann wieder auf den Weg nach Leipzig gemacht, da ich a) zum Essen eingeladen wurde und wir b) ein konspiratives Treffen zum Londontrip hatten. Letzteres war auch ziemlich erfolgreich, da wir nicht alles zusammen erkunden, haben wir jeweils grobe Tagesziele festgehalten, mit der Karte abgeglichen, geschaut wann und wo Kinos welche Preise haben (wollen uns einige Filme im Original anschauen, etwas, was uns hier in Deutschland noch fehlt) usw. Wird eine schöne Woche und ich freue mich schon sehr darauf.

Da es am Sonntag noch gewittern sollte, habe ich mich zeitnah auf den Weg gemacht, kam zuhause an, aber es gewitterte nicht 😦 Bis sich das bei uns ausgemehrt hat, war ich durch das Tagespensum in der Hitze so müde (v.a. Autofahrten in einem Backofen anstelle eines Autos), dass ich gar keine Freude daran hatte mit Tee und Buch das Gewitter zu genießen. Dann konnte ich trotz Müdigkeit nicht schlafen und wollte schon mal einen Blogbeitrag für heute vorbereiten. Denkste, gegen 1.40Uhr fiel im ganzen Haus der Strom aus. Ich sag euch, ich war völlig ruhelos. Hab dann noch ein wenig auf meinem kindle gelesen, als der Strom wieder da war, gegen 4Uhr neue Blogs entdeckt, mich bei bloglovin angemeldet usw. Im Nachhinein freue ich mich nicht mehr so dolle auf das Gewitter, weil es mir eine Schlaflose Nacht bescherte (keine Ahnung, was der Körper manchmal hat…) ABER: es hat abgekühlt und ist sehr sehr angenehm, v.a. zum Arbeiten am Rechner!!!

Das war erstmal mein Wochenendrückblick. Werde jetzt in Ruhe das heutige Literaturrätsel vorbereiten 😉

SOMMERFERIEN #Tag 12 & 13

Ihr Lieben,

die letzten Tage ist es wieder etwas ruhiger geworden, soll heißen, es gab nicht mehr 2-3 Blogposts täglich. Und dabei habe ich euch doch soooo viel mitzuteilen (aber ob ihr das auch hören wollt ^^). Nein, es ist mehr oder minder unrealistisch und ich wenn ich das viele Bloggen sehr genossen habe, so schreit doch meine Examensarbeit schon ganz wehleidig hier rum. Morgen gehts dann auch zwecks Bibliotheksbesuch (und auch ein wenig Socializing) in die Großstadt und dann ab aufs Land zu meinen Großeltern. Daher werdet ihr von mit Fr-So nichts hören. Oder doch? Nun ja, ich habe einige Bl0gposts vorbereitet, die ich automatisch posten lasse, das kann wordpress nämlich auch schon ganz alleine ^^ Ihr bekommt also morgen zum Freitag das zweite Kapitel meiner Romantasy-Novelle und am Samstag gibt es eine feine Rezi. Sonntag Abend berichte ich dann noch ein wenig, was ich die Tage ohne euch gemacht habe 😉

So weit, so gut. Gestern und heute habe ich sehr viel gelesen und auch sonst viel Unfug gemacht. Ich habe jeden Tag schön gekocht und gebacken (dem entsprechend schaut es auch in der Küche aus, darum muss ich mich dann wohl noch kümmern…). Gelsen habe ich „Stolen Mortality“ von Jennifer Benkau, „Silber“ von Kerstin Gier, „Raven“ von Andrea Mertz und „Dark Inside“ von Jeyn Roberts. Beendet habe ich davon noch keins, aber was nicht ist, kann ja noch werden. Und einige Briefe und Päckchen habe ich geschrieben und verschnürt, weil ich leider ungünstig wegziehen musste und gerne auch auf dem altmodischen Weg mit meinen Freunden in Kontakt bleiben möchte (ich bekomme auch gerne Post, so ganz uneigennützig ist das ja nicht)!

Ansonsten gibts zwischendurch auch noch einiges zu erledigen, was nix mit dem Lehrerdasein zu tun hat (was ich ja eh grundsätzlich vermeide), da ich im Laufe der nächsten Woche einige Tage nach London verschwinde. Ich freu mich auch schon riesig und werde dort bestimmt viel zu viel Geld lassen 😦 Auch dann wird es während meiner Abwesenheit einige Posts geben und ich werde die Kommentarfunktion wieder freischalten, damit ihr eure Gedanken loswerden könnt. Hm, ist bloß etwas ungünstig wegen des Rätsels… Ich überleg mir da noch, was wohl am schlausten ist. Im Zweifelsfall gibts das Literaturquiz erst, wenn ich wieder da bin, damit es fair bleibt!

In diesem Sinne wünsche ich euch ein schönes Wochenende, ihr werdet von mir lesen und ich Sonntag Abend dann auch von euch!

–> P.S.: gibt es etwas, was ihr mir für London unbedingt empfehlen würdet? Was darf ich nicht verpassen oder sollte es mir kaufen, weil es das günstig oder nur im UK gibt?

SOMMERFERIEN #Tag 11

Tag 11 und Buchrezensionen

1/4 der Ferien sind nun rum. Ziemlich tragisch, wenn ihr mich fragt, vor allem, weil noch sooo viel zu tun ist. Aber das kommt davon, wenn man sich erstmal eine Auszeit nimmt. In meinem Tagesrückblick möchte ich heute eine Kurzrezension zu den zwei Büchern schreiben, die ich heute beendet habe.

Cover BreeZum einen habe ich dieses dünne Bändchen zuende gelesen –> „the short life of bree tanner“ hätte es besser getroffen, aber die Titel müsen ja angepasst werden. Zunächst muss ich ja sagen, dass ich kein großer Twilight-Fan bin, dennoch Stück für Stück die Bücher lese, um mir eine eigene Meinung zu dem Hype bilden zu können. Nach Band 3 habe ich daher diese kurze Geschichte gelesen, wenn auch nicht verschlungen. Und ich muss auch ganz ehrlich sagen, ich weiß nicht so recht, warum es dieses Buch gibt. Stephenie Meyer schreibt selbst, dass sie sich erst reinfitzen musste, um die andere Seite zu schreiben. Das hört sich für mich irgendwie nach Zwängen an. Und dann war sie am Ende selber enttäuscht, weil sie Bree ja sterben lassen musste. Band 3 gab es vorher. Tja, was soll ich zu so viel Logik dann noch sagen? Viel Vergnügen hat mir das Buch nicht bereitet, erst habe ich Diego hinterher getrauert, dann Fred, dann Bree. Und ein wirkliches Ende gab es auch nicht, bzw. es endete wahrscheinlich mit Brees Tod. Mag das Buch lesen, wer will und von Stephenie Meyer 100% begeistert ist, aber ich kann nur 3 von 5 Bewertungsgeister vergeben, da mich die ganze Story rundum frustiert zurückgelassen hat 😦

3 Geister

Cover Die KillerhureJa, nun, die Killerhure… Meinen ersten Leseeindruck habe ich bereits geschildert und daran hat sich nicht viel geändert. Es ist eher ein Psycho-Drama, mit verwirrenden Unterbrechungen der Sex-Szenen. Ich habe wirklich kein Problem damit, mich mit schweren Kindheiten von Mädchen auseinander zu setzen, die dann auf dem Strich landen usw. Habe vor Jahren auch ein wenig Literatur in diese Richtung gelesen. Aber wenn ich ein Erotikbuch von einem Erotik-Verlag lese, dann will ich nicht 100 Flashbacks in einer Erotikszene, bei der die Frau sowieso nur dann was fühlt, wenn sie anschließend das Gehirn des Mannes auf dem Bett verteilt. Wer gerne Erotisches liest, dem kann ich blue panther books wirklich ans Herz legen, dieses Buch aber bitte nicht!

2 Geister

SOMMEREFERIEN #Tag 10

Den heutigen Tag werde ich spontan als Lesetagebuch gestalten, d.h. ich werde alle paar Stunden einen kleinen Tagebucheintrag ergänzen!

Tag 10 & Lesetagebuch

8:47 Uhr Ich b"Killerhure" von Henry Nolaneginne das Tagebuch mit dem Erotikroman „Killerhure“ von Henry Nolan auf Seite 56. Der Roman kommt von den blue panther books, einem Verlag, den ich die letzten Monate ausgiebig testen durfte, mit schwankendem Ergebnis. Einige Werke haben mir richtig gut gefallen, z.B. „NeuGier“ von Alexa McNight, viele sind recht gut, aber nicht außerordentlich, z.B. die Reihe „Anwaltshure“ oder „VögelBar“, das vorliegende Buch gefällt mir allerdings gar nicht, aber dazu später mehr. Ich habe es gebraucht gekauft und werde es jetzt einfach pflichtbewusst lesen und danach verschenken!

Wenn das „Pflichtprogramm“ dann abgeschlossen ist, gibt es zur Belohung dann auch „Silber“ von Kerstin Gier!

14:04 Uhr Ok, mittlerweile habe ich eine längere Lesepause gemacht, war nämlich noch einkaufen und hab Mittag gefuttert. Bei der Killerhure bin ich jetzt auf Seite 138 von 212 und mein Eindruck hat sich nicht geändert. Es geht um eine junge Frau, die eine schlimme Kindheit hinter sich hatte, ab einem gewissen Alter auf den Strich musste und dann als Killerin ausgebildet wurde (um mit ihren Reizen die Opfer zu verführen usw. ihr wisst schon). Die Handlung ist für einen Erotikroman wirklich gut, einen Auftrag erledigt sie, dann steht plötzlich der Geheimdienst vor der Tür und sie soll ihre Auftraggeber ausschalten. Was mich aber stört, sind die Zwischensequenzen und Flashbacks. Ständig wird ihre Kindheit eingeblendet, sie denkt über alles nach, der Sex wird ständig von Flashbacks unterbrochen, in denen sie alle quälenden Erinnerungen an Freier und Ermordete durchgeht. Also wirklich: Wenn ich ein Buch über Mädchen mit schwerer Kindheit und die psychischen Schäden schreiben möchte, dann wende ich mich nicht an einen Erotikbuchverlag. Und wenn ich eine Sexszene in einem Erotikroman schreibe, dann unterbreche ich sie nicht 20 Mal mit irgendwelchen blöden Flashbacks und meditativen tantrischen Erfahrungen. Falsches Format sag ich da nur. Da ich mich aber doch recht weit vorgearbeitet habe, werfe ich das Buch erstmal in die Ecke und wende mich angenehmerer Lektüre zu!

SEMC 3MP DSC<– *freu*

ACHTUNG ::: SPOILERS

17:05. Uhr Also, weit gekommen bin ich noch nicht, weil vom Socializing abgelenkt. Aber ich glaube fast, dass der Humor noch besser ist, als bei den Edelsteinen (ich habe übrigens Spoiler-Verbot, werde also nix verraten) und die bissigen Kommentare der Hauptpersonen sind schon zu Beginn einfach nur großartig!

Anmerkung: ich bin grad lachend auf meinem Bett zusammengebrochen. Der Schreibstil ist einfach göttlich (nicht zu verwechseln mit der Jugendbuchtrilogie!)

21:26 Uhr Habe nur die ersten 86 Seiten von „Silber“ gelesen, da ich nun noch etwas anderes vor habe. Ich glaubte ja fast, dass es sich um eine Satire und nicht um ein Jugendbuch handelt, weil so vieles auf die Schippe genommen wurde. Von Barbie & Ken über „Bis(s)“ hin zu Hänsel und Gretel. Aber nun bin ich doch im Jugendbuch-Geschehen angekommen. Und ich frage mich nun, welcher der hübschen Kerle (siehe Twilight, sie sehen alle gut aus und die Mädels schmelzen dahin) es nun werden wird. Ich hoffe ja stark auf den Stiefbruder und nicht auf den aus dem Flugzeug ^^

SOMMERFERIEN #Tag 8 & 9

Wie schnell die Zeit vergeht, das ist doch mittlerweile nicht mehr normal oder? Störung im Raum-Zeit-Kontinuum oder einfach nur schlecht genutzte Tage?

Tag 8 & 9

Wundert euch nicht, dass ich sonntags bei Tag 9 bin, die Ferien haben ja an einem Samstag begonnen und nicht an einem Montag. Nichtsdestotrotz ist nun die erste von 6 Wochen definitv und unweigerlich vorbei (zumindest in Sachsen) und ich versuche dennoch recht entspannt zu bleiben!

Wirklich fleißig in Sachen Examensarbeit oder Erstellung von Stoffverteilungsplänen war ich leider noch nicht, aber wir wollten ja auch erstmal eine Runde abspannen (wie lange benutze ich das eigentlich noch als Ausrede? o.O ). Statt dessen kümmere ich mich liebevoll um den Haushalt, enthusiastisch ums Socializing und ambitioniert um den Blog.

Außerdem habe ich meine Fühler leicht Richtung Buchbesprechungen bei YouTube ausgestreckt, mir fehlt aber eindeutig das nötige Equipment. Bis dahin mache ich mit meiner Laptop-Kamera immer mal Probeaufnahmen, um mich ans Sprechen vor der Kamera zu gewöhnen. Ich frage mich echt langsam, was ich mir da vorgenommen habe… Aber lieber jetzt alles ausprobieren und ausleben, weil so bald die Schulzeit wieder losgeht, ist damit sowieso Schluss. Dann verkümmert Motivation und Kreativität und kommt erst wer weiß wann wieder zum Vorschein!

Statt mich also den wirklich wichtigen Dingen zu widmen, standen der Blog, das Lesen und LB im Vordergrund. Zur Zeit beteilige ich mich lesend und schreibend an zwei Leserunden, einmal zu „Flavia de Luce II – Mord ist kein Kinderspiel“ von Alan Bradley und dann noch „Stolen Mortality“ von Jennifer Benkau. Ab morgen kommt noch eine von mir selbst gestartete Runde hinzu, wir lesen nämlich „Silber“ von Kerstin Gier. Darauf freue ich mich auch schon seit Tagen und kann kaum erwarten, dass die Nacht endlich vorbei ist und ich das Buch endlich aufschlagen darf.

Seid ihr eigentlich ein-Buch-auf-einmal-Leser oder eher so wie ich, die so viel wie möglich gleichzeitig in sich reinstopfen müssen? Zur Zeit kann ich mich nämlich kaum entscheiden, welches Buch ich zuerst in die Hand nehmen soll, weil es zu viele tolle Bücher gibt, die gelesen werden müssen/wollen und viel zu wenig Zeit!

SOMMERFERIEN #Tag 6 & 7

Tag 6 & 7

Nein, ich lasse nichts einreißen, aber ich habe gestern schon genug auf meinem Blog veröffentlicht, da wollte ich dann des nachts nicht noch einen Post hinterher schießen. Dafür kommt jetzt der Rückblick für die zwei Tage:

Gestern habe ich, wie gesagt (und wie ihr sicherlich mitbekommen habt), ziemlich viel am Blog gebastelt und habe dafür die Zeit geopfert, die ich eigentlich in meine zweite Examensarbeit investieren wollte *seufz* Aber so ist es ja immer dann, wenn man gerade etwas wichtiges tun sollte, man beschäftigt sich intensiv mit anderen Dingen. Eigentlich wollte ich noch die Schrift ändern, aber dann hat mir wordpress was von custom design erzählt und wenn ich etwas ändern möchte, muss ich dieses eine Packet kaufen… Naja, dann bleibt die Schrift halt so, wie sie ist, bis mir mal etwas anderes einfällt!

Dann habe ich endlich ein Impressum eingefügt und ich habe nun eine Plauderecke, in der wir fröhlich Schnacken können. Frage mich ja schon ein wenig, warum ich nicht schon eher auf die Idee gekommen bin!? Dort könnt ihr natürlich auch allerlei Fragen und Anmerkungen loswerden.

Als ich den ganzen Blog-Marathon dann hinter mir hatte, hab ich dann auch den „Landy“ zuende gelesen –> „Skulduggery Pleasant : Der Gentleman mit der Feuerhand“. Eine ausführliche Rezension wird später folgen, nur so viel, dass ich das Buch unbedingt empfehlen kann. Band 2 liegt auch schon oben auf dem SUB, ich muss mich aber ersteinmal einigen anderen tollen Büchern widmen!

149_frontHeute habe ich es dann doch wieder ruhig angehen lassen, obwohl ich eigentlich langsam loslegen müsste. Also das Wochenende muss ich dann aber echt mal rocken! Bei den Gewinnspielen von LB habe ich im Moment eine ziemliche Flaute, aber so kann ich mich halt in Ruhe um meine eigenen Schätze kümmern. Habe nämlich mit „Stolen Mortality“ von Jennifer Benkau angefangen, werde aber noch nichts verraten. Dazu wahrscheinlich morgen mehr! Verkrieche mich nun wieder 😉

SOMMERFERIEN #Tag 5

Tag 5

Oh Gott, oh Gott, schon Tag 5!!! Ich habe heute gehört, dass einige wohl nächste Woche schon mit ihrer zweiten Examensarbeit fertig sein wollen und dann für Schulrecht lernen. Alter Schwede, brauchen die keine Ferien? Wissen die nicht, was Faulenzen ist? Da bekommt man ja fast ein schlechtes Gewissen!

Ja, aber nur fast! Ich war heute morgen erstmal ganz gemütlich in der Stadt, da ich einige Wege zu erledigen hatte. Da ich ja neuerdings voll gesund und sportlich lebe (seit gestern), bin ich die 4 Haltestellen in die Stadt gelaufen und dann auch wieder zurück. Meine Füße haben ganz schön gequalmt und heiß war es auch. Aber wat solls, schleißlich will ich in 2 Wochen London unsicher machen und dann werden wir die meiste Zeit auf den Beinen sein. Habe mir auch bei dm etwas schönes gekauft, nämlich die (oder den) Lipcolor Butter von Astor in der Farbe 001 Feeling Feline. Was für eine tolle Farbe!!! Ich muss auch sagen, dass dieses hoch gelobte Produkt bisher bessere Ergebnisse erzielt hat, als meine ganzen Lippenstifte. Werde aber die Woche noch ein wenig hier und da probieren. Eine ausführliche Review und einen haul gibt es eher nicht, da ich mich gegen einen beauty-blog entschieden habe. Sobald die gute Ms. Hortensie aber ihr neues Blogdesign gebastelt hat, verlinke ich euch gerne etwas entsprechendes. Die Gute hat nämlich den selben gekauft, so sind wir Weiber…

Ansonsten habe ich mich schön auf dem Balkon mit Derek Landy und selbstgemachten Himbeereis gesonnt. Alles in allem ein sehr entspannter Tag! Hier übrigens ein kleines Zitat, ein Dialog zwischen dem Mädchen Stephanie und Skulduggery Pleasant, das Buch ist nämlich äußerst lesenswert!

„Aber du zauberst doch manchmal?“22808844z

„Gelegentlich. Ich versuche in jüngster Zeit allerdings, mich nicht auf Zauberei zu verlassen, sondern mit dem klarzukommen, was hier oben ist.“

Er tippte sich an den Kopf.

„Da ist leerer Raum.“

„Schon“, erwiederte er ärgerlich, „aber du weißt, was ich meine.“                       –> Ich liebe Stephanie!

Morgen geht es übrigens in die Vollen, ich will sowohl mit der Examensarbeit beginnen, als auch mit der Geschichte, die eine gute Freundin zum Geburtstag bekommen wird. Es ist eine Horrorgeschichte und es spielt sich ab in der kleinen Ortschaft Benndorf….

SOMMERFERIEN #Tag 4

Ein recht ereignisloser, aber arbeitsintensiver Tag. Aber ich hatte mir schließlich fest vorgenommen, in der ersten Ferienwoche a) nichts für das Ref zu machen, b) zu chillen und c) mal so einige Dinge abzuarbeiten, die sich am Schuljahresende unweigerlich mit steigendem Tempo angesammelt haben. Daher war Tag 4 alles in allem mal ein recht „hilfreicher“!

Tag 4

Den Tag habe ich mit einer recht gewagten ToDo-Liste begonnen, aber der alle möglichen Dinge standen, angefangen bei der Hausarbeit, über Briefe und Pakete, die fertig gestellt bzw. zusammengepackt werden mussten, hin zum Rezensieren. 14 Punkte hat die Liste enthalten und keiner der Punkte war wirklich schnell abzuarbeiten, naja, bis auf Abwaschen, aber das mache ich ja nun auch wieder nicht so gerne, ne…

Jedenfalls ist es mir nun gelungen 13 der 14 Punkte abzuarbeiten und den letzten verschiebe ich auch nur deshalb auf morgen, weil mein Lieblingscousinchen es einfach nicht verdient hat, dass ich in müdem und unkonzentrieren Zustand einen längeren Brief an sie beende. Ich schreibe übrigens sehr gerne, aber wenn ich mich nicht konzentrieren kann (und bei Briefen über 3-5 Seiten ist das schon nicht unerheblich), schleppt sich so ein Brief leider recht schnell über mehrere Wochen 😦054452754-der-altmann-ist-tot

Zuende gelesen habe ich heute „Der Altmann ist tot“ von Frl. Krise und Frau Freitag. Rezension folgt später, da ich vorher noch einige andere Rezensionen ausstehen habe. Alles in allem habe ich zu dem Gemeinschaftsroman der beiden Lehrerinnen recht gemischte Gefühle entwickelt.

Außerdem vorgenommen habe ich mir eine klitzekleine Ernährungsgeschichte *räusper* die u.a. dazu geführt hat, dass ich meine Küche mit Himbeeren, Avocados, Zitronen, Joghurt und anderer frischer Dinge gefüllt habe und mir nun nach 18.30 bzw. 19 Uhr ein Nahrungsaufnahmeverbot auferlegt habe. Mal schauen. Rezepte will ich auch noch hochladen (z.B. von meinem tollen Bananen-Tomaten-Eiseberg-Gurke-Paprika-Avocado-Salat mit Cashew-Kernen und Zitronen-Senf-Dressing), aber das schaffe ich heute alles nicht mehr. Ich halte euch jedenfalls auf dem Laufenden!

SOMMERFERIEN #Tag 3

Ich seh schon, die Ferienmüdigkeit zieht langsam bei mir ein. Aber das Elend will ich euch mal nicht vorenthalten 😉

Tag 3

Heute morgen hatte ich, wie bereits angekündigt, Besuch von der Frau G. Die hat sich mit Frühstücksbrötchen und Kuchen bei mir eingenistet und auch gleich noch mal meinen Büchervorrat geplündert. Wer jetzt denkt, ich hätte plötzlich Platz in meinen Bücherregalen, der irrt. Aber mein SUB ist eh ein Thema für sich….

Anschließend habe ich mich dann auf die Bücher gestürzt. Anstatt mich mit der Frau Freitag zu beschäftigen, habe ich einen BDSM-Schmöker auf dem Kindle zuende gelesen. Dazu will ich auch gleich eine mini-Rezi loswerden, falls sowas doch für den einen oder anderen etwas ist:

„Liebessklavin“ von Jazz Winter war ursprünglich ein Fehlkauf, aber ich dachte mir, dass ich v.a. bei den Kritiken dann doch mal reinschauen möchte. Wer Shades of Grey schon für heftig gehalten hat, für den ist das eher nichts. Es gehts natürlich um Fesselspielchen, Peitschen, Knebeln, Unterwerfen… Aber auf eine sogar recht romatische Art und Weise. Erotische Szenen gibt es unglaublich viele, aber der körperliche Schmerzpegel ist dabei schon recht hoch. Allerdings sind die Charaktere sehr symphatisch, vor allem der eine Nebencharakter hat es mir so angetan, dass ich mir auch noch Band 2 „Die Zähmung der Wildkatze“ kaufen musste (habe ich heute zuende gelesen), weil da der gute Stuart die Hauptrolle spielt. Storytechnisch hat Band 2 leider nicht so viel hergemacht wie Band 1. Wem das nicht zu hart ist, für den sind die beiden Romane von Jazz Winter durchaus zu empfehlen, da sie a) eine Story haben und es nicht nur um sinnloses Vögeln geht, b) die Charaktere nicht zu kurz kommen und c) man auch eine süße lovestory präsentiert bekommt. Allerdings mit freiwliiger Prügel. Daher seid gewarnt, einige haben bei Amazon geschrieben „oh, ich habe mich von den guten Rezensionen täuschen lassen, das ist ja alles ganz furchtbar…“ und dann 2 von 5 Sternen vergeben. Ja… Hallo? BDSM = Bondage & Discipline, Dominance & Submission, Sadism & Masochism = es geht um Fesseln, Peitschen, Unterwerfen und das nicht nur mit einem süßen rosa Seidenschal am Bettgestell. Es ist ein Spiel und die Leute haben Spaß daran. Was erwartet man denn, wenn man so ein Buch kauft? *kopfschüttel* So, ihr wisst jetzt Bescheid!

Tja, dann wollte ich endlich mal die Leserunden bei LB nachholen und habe mir statt dessen „Skuldugery Pleasant 01 – der Gentleman mit der Feuerhand“ von Derek Landy zur Brust genommen (musste ja die Erotik ausgleichen ^^). Außerdem hat es mich nun aber auch schon seit Wochen angelächelt… *räusper*

Da mich mittlerweile aber eine Lesemüdigkeit ergriffen hat (ich bin auch net mehr die jüngste und der Tag war fuuuurchtbar anstregend ^^) werde ich mir jetzt statt dessen noch eine Folge Sherlock Holmes anschauen. Übrigens nicht zum ersten Mal, aber ich liebe die Serie und in das schöne british english könnte ich mich einfach nur reinlegen 😉 Die Serie kann ich auch nur jedem ans Herz legen, der sich je für die Geschichten von  Sherlock Holmes interssiert hat!

sherlock