Leserunde zu “Ein ganzes halbes Jahr” von Jojo Moyes – Tag 6

Ähm, ja, irgendwie habe ich einen Tag vergessen. Ist aber nicht schlimm. Frau G. und ich kommen dank Schulstress im Moment sowieso kaum zum Lesen, daher müssen wir jetzt auch keinen Stress machen. Die heutige Frage bezieht sich v.a. auf die Situation, in der Will über ein „freudiges Ereignis“ informiert wird.

Nr. 6: Was haltet ihr von Wills Freunden? Stimmt ihr mit ihnen überein, dass sie ihr Leben weiterleben und Ausreden dafür finden, dass sie ihn nicht mehr besuchen kommen? Hätten sie mehr tun müssen oder ist Will durch seine Art selbst Schuld?

Advertisements

Ein Kommentar zu “Leserunde zu “Ein ganzes halbes Jahr” von Jojo Moyes – Tag 6

  1. Naja, der Netteste wird Will nicht zu ihnen gewesen sein… Und dass das Leben eine H*** ist, weiß man eigentlich auch. Ich kann mir schon gut vorstellen, dass die beiden total betroffen waren und sich gegenseitig trösten mussten. Dabei haben sie sicher über Will geredet, statt mit ihm.
    Und ja, es ist so, dass das Leben weitergehen muss. Aber tut es das für Will? Nein!
    Und muss man ihm dann sein eigenes Lebenglück mit „Selbst schuld“ garnieren? Nein!
    Furchtbare Leute, die beiden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s