Rezension zu “Dark Elements 2 – Eiskalte Sehnsucht” von Jennifer L. Armentrout

91U-+Sr7xJLGenre:         Jugendbuch, Fantasy
Seiten:         432
ISBN:           9783959679831
Verlag:         HarperCollins
Preis:            16,90€

                                  Inhalt:

Layla ist verzweifelt und einsam! Sie vermisst Roth, den teuflisch attraktiven Dämonen-Prinzen. Und ihr bester Freund Zayne, der sie vielleicht über den Verlust hinwegtrösten könnte, bleibt dank ihrer seelenverschlingenden Küsse für sie tabu. Dass ihre sonst so fürsorgliche Gargoyle-Ersatzfamilie auf einmal Geheimnisse vor ihr hat, macht alles schlimmer. Schließlich entdeckt sie auch noch neue Kräfte an sich. Dann taucht völlig unerwartet Roth wieder auf. Aber bevor Layla die Zweisamkeit mit ihm genießen kann, bricht die Hölle los …

Mein Leseeindruck:

Nach den tragischen Ereignissen am Ende des ersten Bandes ging es auch in der Fortsetzung spannend weiter. Da es im Klappentext schon verraten wird, sage ich nicht zu viel, wenn ich auf Roth zu sprechen komme. Layla ist nämlich am Boden zerstört, weil der Dämon sich geopfert hat und in die Teufelsfalle geraten ist. Für niemand anderen als den Wächter Zayne. Dadurch trauert nicht nur Layla um den Dämon, der scheinbar doch die eine oder andere gute Seite gezeigt hat, sondern auch der Wächter Zayne kann die Welt nicht mehr nur in schwarz und weiß sehen. Wobei das ja sowieso eine Sache für sich ist, denn vielleicht hat er ja schon längst Gefühle für die Halbdäomon Layla entwickelt? …

So endet zumindest der erste Band. Layla trauert, Zayne nähert sich ihr an und dann kommt Roth wieder und ist plötzlich nicht mehr der liebe, nette, anschmiegsame Dämon. Auch dieses Mal bringt er schlechte Neuigkeiten, über die ich aber absolut nichts verraten werde, denn die Herausforderung dieses Bandes ist noch um einiges gefährlicher als die letzte und bietet die eine oder andere Überraschung, die ich niemandem vorwegnehmen möchte. UND lässt uns wieder mit einem wundervoll unerwarteten Cliffhanger zurück.

Nach wie vor muss ich sagen, dass mir der Schreibstil von Jennifer L. Armentrout sehr gefällt. Die Protagonisten liefern schlagfertige Dialoge, ihre Entscheidungen und Ängste sind nachvollziehbar, es knistert an allen Ecken und Enden und die Geschichte ist spannend bis auf die letzte Seite. Im ersten Band hatte ich noch ein wenig mit mir gehadert, weil es schon wieder um eine Dreiecksgeschichte à la Biss zum Morgengrauen geht. Aber nein, so einfach ist es nicht und ich bin schon sehr froh über den Fortgang der Geschichte. Nach wie vor kann ich mich nicht entscheiden, ob Laylas Herz eher für Roth oder Zayne schlagen sollte, denn keiner bietet so richtig Angriffsfläche für Kritik, dafür aber genügend Herz, Mut, Muskelkraft und Verstand um zum Schmachten anzuregen. Es bleibt daher nach wie vor spannend.

Ein einiges Manko möchte ich an dieser Stelle doch platzieren: Der Verlag tut sich aus meiner Perspektive mit dem Druck der Bücher keinen Gefallen. 39 Zeilen pro Seite sind nicht nur für ein „fluffiges“ Jugendbuch zu viel Text auf einer Seite – auch im Vergleich zu „normalen“ Romanen sind das viel zu viele Zeilen. Das Buch ist zwar spannend bis zum Letzten, aber das Lesen von dem etwas gedrungenen Text ist schon etwas zäh. Verschlungen habe ich es trotzdem, aber mein Lesevergnügen hätte einen Tick höher sein können mit den handelsüblichen 33 Zeilen pro Seite oder Ähnlichem. Dennoch eine Empfehlung für jeden Fantasy- und Jugendbuch-Begeisterten!

4,5 Geister

(4,5 von 5 Bewertungsgeister fanden das Buch absolut spannend –
einer hat sich ein wenig die Augen verdorben)

Advertisements

9 Kommentare zu “Rezension zu “Dark Elements 2 – Eiskalte Sehnsucht” von Jennifer L. Armentrout

  1. Das klingt auf jeden Fall sehr spannend. Aber ich muss sagen, dass micht bei dem Buch wirklich schon die Schrift abschreckt, überhaupt damit anzufangen. Bei diesem Verlag ist wahrscheinlich nur ebook die einzige Option.

  2. Hey 🙂

    Ich hab beide Bücher jetzt hier liegen, Teil 1 und 2. Und hoffe, dass ich zumindest einen davon noch im Februar beenden werde :). Teil 3 kommt ja leider erst im August, tja …

    Liebe Grüße
    Ascari

  3. Deine Rezis machen auf jeden Fall Lust auf mehr. Aber wenn ich an die Seitengestaltung denke, habe ich wirklich keine Lust, die Bücher zur Hand zu nehmen. Sollte der Verlag nicht doch umdenken, dann gehen seine Bücher wahrscheinlich wirklich nur als ebook. Schade, denn die Cover sind toll.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s