Frau G.: Rezension zu „Dunkle Träume – Wächterschwingen 2“ von Inka Loreen Minden

 

51-YWoPUUWL._SX312_BO1,204,203,200_


„Plötzlich küsste er sie. Es waren heiße Küsse, unnachgiebig, voller Verlangen und leidenschaftlicher Verzweiflung. Jenna spürte das bis in ihre Seele.
Nein, so leidenschaftlich küsste kein böser Dunkelelf. So leidenschaftlich küsste ein Gargoyle. Ihr Beschützer.“

Genre:           Paranormal Romance, Fantasy
Seiten:          379
Verlag:           Sieben-Verlag
ASIN:             B0161ZVWOK
Preis:             3,99 €
Leseprobe: *click*

……………………………………………………Inhalt:

Eine Hexe auf der Suche nach ihrer Vergangenheit – Ihr Beschützer, ein begnadeter Kämpfer und zugleich ihr größter Feind.
Hexe Jenna macht sich mit dem undurchsichtigen Wächter Kyrian auf die Suche nach ihren Wurzeln. Verstörende Träume plagen sie, in denen sie nach und nach erfährt, wer Kyrian wirklich ist. Aber er rettet ihr das Leben und sie spürt, dass trotz seiner schrecklichen Vergangenheit kein dunkles Herz in ihm schlägt.
Doch Krieger Kyrian muss Jenna seinem König ausliefern. Denn Jenna trägt nicht nur ein Geheimnis in sich, sie ist Kyrians Schlüssel zur Freiheit aus der Sklaverei. Er muss sich entscheiden: ein Leben in Gefangenschaft oder die Frau opfern, in die er sich unsterblich verliebt hat.
Auch Jamies Geschichte wird hier weitererzählt. Er kämpft immer noch mit seinem »Problem«. Gargoyle Nicolas steht ihm zur Seite und entwickelt tiefe Gefühle für seinen Schützling.

………………………………………….Mein Leseeindruck:

Es ist bereits der zweite Band der Wächterschwingnen-Reihe und auch dieses Mal wird die Geschichte wieder aus der Sicht mehrerer Charaktere erzählt. Zum einen sind dies die Hexe Jenna und der Gargoyle-Dunkelelf-Mischling Kyrian und zum anderen Jamie, der Wirt des Dämonen Zorell ist, und dessen Gargoyle-Inkubus-Mischlings-Schwarm Nicolas. Wie man erkennt, ist eine ganze Bandbreite an übernatürlichen Wesen gegeben, die unsere Welt bevölkern und sich neben den „normalsterblichen“ Menschen tummeln. Die Mischlinge haben zudem noch den Vorteil, dass sie die Fähigkeiten mehrer Rassen in sich vereinen und so noch einmal etwas Besonderes darstellen.

Ich mag den Schreibstil von Inka Loreen Minden. Auch Wächterschwingen ist ein typisches Buch der Autorin, locker und flüssig geschrieben mit einer ordentlichen Portion Erotik. Trotzdem konnte mich die Handlung nicht 100%ig fesseln.

Jamie hatte man bereits im ersten Band kennengelernt und ich war gespannt wie es mit dem Dämonen in ihm weitergeht. Und ich wurde nicht enttäuscht. Die Story hat eine gewisse Würze, aber ich war von der Auflösung nicht so ganz überzeugt. Da es ja aber eine Trilogie werden soll, hoffe ich, dass es im dritten Band noch einmal aufgegriffen wird.

Der andere Zweig der Geschichte um Jenna und Kyrian ist um einiges ausführlicher. Da Kyrian ein Sklave des Dunkelelfenkönigs ist, der nur in die menschliche Welt geschickt wurde, um Jenna dem König auszuliefern, war ich schon hibbelg, wie sich das auflöst.
Auf jeden Fall bekommt man in die Gefühlswelt beider einen tiefen Einblick und einige Verhaltensweisen, die dem Leser unlogisch erscheinen, werden dann umso klarer. Aber auch hier konnte mich vor allem Kyrian nicht erwärmen und er blieb für mich eher ein Klotz aus Stein, wie die echten Gargoyles tagsüber sind.

Alles in allem ein guter zweiter Teil, für den es von mir ganze vier Blümchen gibt, und ich hoffe sehr, dass es den dritten Teil noch geben wird, denn selbst der zweite ist nun schon ein paar Jährchen alt.

4 blumen.jpg

Advertisements

2 Kommentare zu “Frau G.: Rezension zu „Dunkle Träume – Wächterschwingen 2“ von Inka Loreen Minden

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s