Mein Jahresrückblick 2015

Tja, dieses Jahr war insgesamt durchwachsen und v.a. geprägt von meiner Beziehung. Auch wenn man es den letzten Monat immer wieder auf dem Blog liest, aber die ganze Geschichte hat mich doch viel Kraft gekostet und während dessen weniger Zeit zum Lesen gelassen. Was ja nicht schlimm gewesen wäre, wenn ich wenigstens glücklich gewesen wäre usw. Daher kann ich schon sagen, dass ich dieses Jahr besonders wenig gelesen habe – für meine Verhältnisse.

Insgesamt war wieder viel Schund dabei, was die recht hohe Zahl gelesener Bücher bei recht geringer Seitenzahl erklärt. Aber so ein kleiner Happen für den Nachmittag oder Abend sollte halt auch mal drin sein, besonders, wenn man gerade viel Stress und keine Lust auf einen dicken Schinken hat. Daher kann ich nicht einmal versprechen, dass es im kommenden Jahr weniger Schnulli-Büchlein geben wird.

In Monaten sieht das Jahr bei mir folgendermaßen aus:

  1. Januar: 15 Bücher | 3823 Seiten | 10,43€
  2. Februar: 20 Bücher | 2876 Seiten | 22,12€
  3. März: 18 Bücher | 4357 Seiten | 41,82€
  4. April:  12 Bücher | 2192 Seiten | 50,16€
  5. Mai: 8 Bücher | 1046 Seiten | 10,56€
  6. Juni: 14 Bücher | 2317 Seiten | 34,90€
  7. Juli: 14 Bücher | 2789 Seiten | 30,17€
  8. August: 10 Bücher | 3714 Seiten
  9. September: 11 Bücher | 2207 Seiten
  10. Oktober: 13 Bücher| 2525 Seiten
  11. November: 8 Bücher | 2008 Seiten | 16,10€
  12. Dezember: 20 Bücher | 4260 Seiten | 22,96€

Das macht dann für das Jahr:

  • Bücher: 163
  • Seiten: 34.114
  • Seiten pro Buch: 209
  • Ausgaben: 239,22€
  • Ausgaben pro Monat: 19,94€

Ja, naja. Für 2016 nehme ich mir vor mindestens 100 Bücher zu lesen, vielleicht insgesamt mehr dickere. Außerdem würde ich gerne bei einem monatlichen Schnitt von 20€ bleiben. Mal schauen, was daraus wird. Auch wenn ich Zahlen mag, so möchte ich trotzdem keine Wissenschaft daraus machen, denn insgesamt ist Lesen etwas schönes und man sollte es sich nicht unnötig mit Vorhaben verderben, die man dann zwanghaft einhalten muss.

Habt ihr Lese-Vorhaben oder Challenges für 2016?

Advertisements

2 Kommentare zu “Mein Jahresrückblick 2015

  1. Aber hey, gegen „Schund“ spricht doch nichts! Nur weil es Kurzromane sind, sind sie ja schriftstellerisch mitunter wertvoller als ein Weltliteraturschinken.
    Dafür gibt es ja die verschiedenen Geschmäcker.

    • das ist richtig. Es gibt tolle kurze Geschichten und schundige kurze Geschichten – das weiß man leider nicht immer vorher – manchmal aber schon und man liest es trotzdem 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s