Rezension zum Hörbuch „Der Libellenflüsterer“ von Monika Feth

613tA-bWmhL._SL300_Genre:           Jugendthriller
Hörzeit:        6 Stunden 51 Minuten
Verlag:         Jumboverlag
Sprecher:    Julia Nachtmann, Regina Lemnitz, Stephan Schad, Julia Meier
Medium:     5 CDs
Preis:             19,99€

           Inhaltsangabe:

Jettes Freundin Merle ist Tierschützerin mit Leib und Seele. Bei Recherchen für einen Artikel über Tierquälerei kommt sie einem Täter auf die Spur, den sie von früher kennt. Als sie ihn unangekündigt in seinem einsam gelegenen Haus besucht und ihm Fragen stellt, eskaliert die Situation, und er macht Merle zu seiner Gefangenen. Niemand weiß, wo sie ist. Jettes Suche nach Merle wird zu einem Wettlauf gegen die Zeit, denn der Mann hat bereits einen Mord begangen und wird immer unberechenbarer…

Mein Höreindruck:

Ich wollte schon länger einen Roman von Monika Feth lesen, hatte auch immer mal den Erdbeerpflücker in der Hand, aber es hat sich nie ergeben. Daher habe ich die Chance auf ein Hörbuch ergriffen, da ich zur Zeit einfach besser nebenher etwas höre als tatsächlich zum Buch greife. (es handelt sich um de siebten Teil)

Grundsätzlich ist es eine Reihe (die Jette-Thriller), weil die gleichen Personen in jedem Band auf ein Problem bzw. Fall stoßen – wie bei Nele Neuhaus, aber man kann die Romane wunderbar einzeln genießen, weil die Hauptpersonen (die „Guten“ sozusagen) mit ihren Charaktereigenschaften, Eigenheiten und Beziehungen gut vorgestellt werden. Ich hatte also als Einsteiger absolut keine Probleme mich in der Konstellation zurechtzufinden.

Eine Eigenheiten von der Autorin scheinen die vielen verschiedenen Handlungsstränge und Perspektiven zu sein, die ein Gesamtbild entwerfen und am Ende zusammenlaufen. Das hat meiner Ansicht nach Vor- und Nachteile. Einerseits hatte man die Perspektiven der Mädels Merle und Jette, aber auch die der Polizei, des Mörders und auch von der Familie des Mörders. Das zeigt natürlich ein umfassendes Gesamtbild. Allerdings fällt es andererseits schwerer sich mit den Personen zu identifizieren, da sie ständig wechseln. Bei dem Hörbuch wurde dies noch durch unterschiedliche Sprecher unterstützt. Grundsätzlich gut, da die Sprecher gepasst haben, aber da ich mit manchen Figuren nicht warm geworden bin, gefiel mir dann auch nicht jede Stimme – ist dann wahrscheinlich eine psychologische Überlagerung. Durch die verschiedenen Handlungsstränge wurde ich leider manchmal aus der Handlung gerissen, da ich Person A gelauscht und mich etwas identifiziert habe und dann die Geschichte zum nächsten überging.

Was mir ebenfalls nicht 100% gefallen hat ist, dann der Mörder von Anfang an bekannt war. Ich bevorzuge dann eher die Krimi-Thriller, bei denen man bis zum Ende gefragt ist und rätselt, wer von den Verdächtigen es gewesen sein könnte. Dafür hatte es aber umso mehr Thrill-Elemente und man musste ordentlich mit den Mädchen mitfiebern ob sie dem Mörder halbwegs glimpflich entkommen konnten.

Als Jugend-Thriller auf jeden Fall gut gemacht, auch mit einer sehr plastischen Sprache und schönen Spannungsbogen zum mitfiebern.

4 Geister4 von 5 Bewertungsgeister haben sprachlos bis zum Ende an ihren Geister-Fingernägeln geknappert – einer hat sich in sein Geisterkostüm gemacht

bdb10_kleinVielen Dank an BloggDeinBuch und dem Jumboverlag für die spannenden Hörstunden!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s