Rezension zu „Fallen Pride – Verkaufter Stolz“ von Susan Clarks

Fallen-Pride--verkaufter-Stolz-B00OYWLX8I_xxlGenre:                         Erotik
Seiten:                         190
ASIN:                         B00OYWLX8I
Preis:                           2,99 €

                            Inhaltsangabe:

Madeleine Olivière ist verzweifelt, denn ihr spielsüchtiger Vater schuldet einem berüchtigten Kredithai hunderttausend Dollar. Um ihn zu schützen, organisiert sie seine Abreise aus Detroit, mit dem Ergebnis, dass die Geldeintreiber vor ihrer Tür stehen.
In ihrer Not wendet sie sich an ihren Arbeitgeber und ehemaligen Schulkollegen Brian O’Malley und bittet ihn um das Geld. Als dieser dafür von ihr verlangt, sich ihm hinzugeben, lehnt sie entrüstet ab. Erst als die Geldeintreiber immer fordernder werden und ein Fluchtversuch misslingt, willigt sie ein. Nichts ahnend, dass sie dabei nicht nur ihren Stolz, sondern auch ihr Herz verliert – und Brian in Lebensgefahr bringt.

Mein Leseeindruck:

Wer meine Rezensionen schon länger verfolgt, weiß, dass ich jede Geschichte von Susan Clarks verschlinge. So ging es mir auch mit Fallen Pride, denn die Hintergrundgeschichte war super und es knisterte ordentlich zwischen den Protagonisten. Natürlich ist das Ende absehbar, aber umso mehr fieberte ich dem Ausgang entgegen. Schließlich musste Madeleine über ihren Schatten springen und ihren gut gehüteten Panzer aus Stolz ablegen (oder zumindest ein wenig lockern ^^).

Eine ganz schön verzwickte Situation, denn welches „gute Mädchen“ verkauft ihren Körper (und ihr Herz) schon für 100.000 Dollar? Ihren Konflikt konnte ich gut nachvollziehen und der arme Brian hatte es ganz schön schwer. So einen mutigen und großzügigen Mann will ich auch haben!

Beide ziehen sich magnetisch an, stoßen sich aber im nächsten Moment wieder ab, weil immer einer denkt, dass der andere es scheinbar doch nicht ernst meint und seine Gefühle schützen möchte. Welche Frau wird da nicht schwach? Wirklich eine tolle Geschichte mit der richtigen Mischung aus Spannung, Erotik und Romantik.

Einzig gestört haben mich einige Wiederholungen, z.B. bestimmte Wendungen bzw. Szenen. Da wäre die eine oder andere Formulierung vielleicht besser gewesen. Allerdings fällt mir sowas besonders – anderen vielleicht gar nicht auf und solche Details müssen nicht störend sein.

Susan Clarks kann ich auf jeden Fall jedem Fan von erotischen Liebesgeschichten ans Herz legen!

4 Geister

(4 von 5 Bewertungsgeister waren hin und weg –
der fünfte hast in der Zeit sein Geld beim Pokern verspielt)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s