Rezension zu „Sport und Mord gesellt sich gern (Fall 6)“ von Mila Roth

Sport-und-Mord-gesellt-sich-gernGenre:                       Krimi
Seiten:                       172
ISBN:                          978-1497516724
Preis Printbuch:    6,99 €
Preis ebook:             2,99 €
Leseprobe:               *click*

Inhaltsangabe:

Drei international bekannte deutsche Sportler werden im Abstand von wenigen Monaten ermordet. Gleichzeitig tauchen immer wieder Computerchips für satellitengesteuerte Waffensysteme auf dem Schwarzmarkt auf. Das Institut stellt eine Verbindung her, als in einer TV-Aufzeichnung eines der Opfer in Gesellschaft eines Waffenhändlers entdeckt wird.

Markus Neumann wird auf den Fall angesetzt. Auf einer Sportgala soll er Kontakt zu einem Informanten aufnehmen. Zur Tarnung bittet er Janna, ihn zu begleiten, und prompt wird sie erneut in die Ermittlungen verstrickt. Einer der Hauptverdächtigen, der Gastgeber der Gala, findet nämlich ausgerechnet an ihr Gefallen und bittet sie, mit ihm auszugehen.

Das Institut versucht, über diesen Kontakt den Waffenhändlerring zu infiltrieren. Doch kann Markus die Hintergründe noch rechtzeitig aufklären, oder wird der Spruch Sport ist Mord für Janna bittere Wahrheit?

Mein Leseeindruck:

„Sport und Mord gesellt sich gern“ ist der sechste Kurzkrimi um das Geheimagententeam Markus Neumann und Janna Berg, wobei Mila Roth die Reihe wie eine Vorabend-Serie angelegt hat und jeder Band für sich allein stehen kann. Für die Entwicklung der Figuren und Beziehungen ist es allerdings von Vorteil, wenn man sie alle liest – davon abgesehen sind die Geschichten so gut, dass ich das generell jedem ans Herz lege!

Diesmal nimmt Geheimagent Markus die Aushilfs-Mitarbeiterin Janna mit auf eine Gala und sie lässt sich wieder Mal in eine Geschichte hineinziehen, deren Ausmaß keineswegs abzusehen ist und im Endeffekt sogar tödlich enden könnte. Für die Hausfrau mit Kleingewerbe und Adoptivmutti von Zwillingen ist der Begleitjob daher eine folgenschwere Entscheidung.

Auch diesmal ist die Stimmung energiegeladen und ich finde das Wechselspiel einfach großartig. Janna beweist einen klaren Verstand und zeigt Markus, dass er sie nicht unterbuttern kann. Ich hoffe ja, dass er eines Tages aufwacht und ihm bewusst wird, was für eine Bereicherung Janna für seine Arbeit darstellt und dass man als Agent vielleicht doch hin und wieder eine Partnerin braucht.

Der Fall um die ermordeten Sportler und die finsteren Machenschaften von Waffenhändlern war wie immer spannend und hat mir sogar noch besser gefallen als Band 4 und 5. Vor allem das Ende mit der Speed-Referenz hat es mir angetan, aber mehr will ich hier nicht verraten.

Jedenfalls habe ich das Büchlein an einem Nachmittag verschlungen und ich hoffe, dass ich bald mit Band 7 weitermachen kann.

Ein tolles, wenn auch durch die geringe Seitenzahl eher kurzes Lesevergnügen, was ich keineswegs missen möchte. Daher eine unbedingte Leseempfehlung für die gesamte Reihe!

5 Geister(5 von 5 Bewertungsgeister wollen auch Geheimagenten werden und
Kriminellen das Handwerk legen)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s