Rezension zu „Lost Souls Ltd. – Blue Blue Eyes“ von Alice Gabathuler

„Du weißt, wie sehr ich euer Wetter hasse“, kam umgehend die Antwort. „Dieser ewige Regen tropft einem voll ins Gemüt und bevor man sich`s versieht, trinkt man Tee, ist Fan der Queen und kauft sich eine Strickjacke.“
Aiden grinste. „Du hast After Eight vergessen.“
„Schokolade mit Zahnpasta drin.“ Raix stöhnte. „Ihr habt sie doch nicht alle.“
„Keine Strickjacke, keine Zahnpastaschokolade. Versprochen.“ Aiden zögerte. „ich brauche dich.“

cover-blue-blue-eyes_0Genre:           Thriller
Seiten:           287
Verlag:          Thienemann
ISBN:             978-3522202046
Preis:             12,99€
Leseprobe:  *click*

                 Inhaltsangabe:

Lost Souls Ltd. – So nennt sich die Untergrundorganisation um den jungen Fotografen Ayden, den kaputten Rockstar Nathan und den charmanten Verwandlungskünstler Raix. Sie alle haben als Opfer von schweren Verbrechen überlebt und dabei einen Teil ihrer Seele verloren. Nun verfolgen sie nur ein Ziel: Jugendliche in Gefahr aufzuspüren und zu versuchen, sie zu retten. Dabei kämpfen sie gegen Entführer, Mörder, das organisierte Verbrechen – und gegen die Dämonen ihrer Vergangenheit.

Ihre neuste Mission: Kata Benning. 18 Jahre alt. Augen so blau wie das Meer. Tief in sich ein Geheimnis, das sie vor sich weggeschlossen hat. Ein Bombenanschlag auf ihre Adoptiveltern zerstört ihre Zukunft, stellt ihre Gegenwart infrage und führt sie in eine Vergangenheit, in der nichts war, wie es schien. Sie gerät mitten in einen schmutzigen Krieg um gestohlene Daten. Ihr Leben wird zum Pfand mächtiger und gefährlicher Feinde. Doch sie hat starke Verbündete an ihrer Seite: Lost Souls Ltd.

Mein Leseeindruck:

Als erstes hat mich das Cover in seinen Bann gezogen. Es vermittelt eine schöne winterlich-kalte und leicht mystische Atmosphäre, weil das Wasser und die Klippen verschwommen sind. Zusammen mit dem Klappentext schrie es förmlich nach einem Thriller, der von mir nachmittags auf dem sommerlichen Balkon gelesen werden wollte – und so war es dann auch.

Die Idee mit Lost Souls Ltd. fand ich sehr gut, denn sind wir mal ehrlich – wer kümmert sich in der konsumorientierten und korrupten  Welt eigentlich um die Opfer des Systems, um die traurigen Hinterlassenschaften, um die Menschen, die alles verloren haben und blöderweise überlebten? Da ist so eine private Organisation doch eine gute Idee. Vor allem, wenn sie ebenfalls aus „Opfern“ besteht, denn diese wissen selbst, wie der Hase läuft. Sehr gut fand ich auch, wie ihre Probleme geschildert wurden, psychische An- und Ausfälle, Flucht an abgelegene Landstriche oder in den Alkohol. Schließlich handelt es sich nicht einfach nur um die romantische Idee, gegen das System zu kämpfen und andere zu schützen – die persönlichen Abgründe gehören leider dazu.

Im ersten Band „Blue Blue Eyes“ geht es um das 18jährige Mädchen Kata Benning, die vor so einem Schicksal bewahrt werden soll. Doch ist es gar nicht so leicht, im Hintergrund mit wenigen privaten Kontakten und Mitteln, gegen politische und wirtschaftliche Größen anzukämpfen. Der Kampf um Katas psychische Unschuld schien mir ein sehr ungerechter Kampf gegen Windmühlen zu sein. Ob er gelingen konnte, müsst ihr natürlich selbst herausfinden!

Besonders gelungen fand ich den Kriminalfall im Hintergrund und Katas Suche nach ihren Wurzeln, was sich als mein persönliches Highlight herausstellte. So hatte die Geschichte nämlich nicht nur den einen zu erwartenden Erzählstrang, sondern auch die ganze Geschichte aus Katas Perspektive, die nämlich ihre eigenen Geheimnisse lüften musste, ohne viel von den Ereignissen im Hintergrund und den Fäden, die sich um sie spannen, zu wissen.

4 Geister(4 von 5 Bewertungsgeister haben mit mir dem stürmischen Wetter getrotzt – die fünfte huldigt mit Strickjacke und Zahnpastaschokolade der Queen)

Advertisements

2 Kommentare zu “Rezension zu „Lost Souls Ltd. – Blue Blue Eyes“ von Alice Gabathuler

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s