Rezension zu „Keep it simple“ von Susan Clarks

9783733781019.170x170-75Genre:           Erotik
Seiten:           92
Verlag:          Books2read
ASIN:             B00KMBOKKS
Preis:             1,49€
Leseprobe:  *click*

                         Inhaltsangabe:

Carol Foster muss weg von hier. Einfach nur fort – von ihrem Ex-Freund, der sie betrogen hat. Und raus aus seiner Bostoner Wohnung, in der sie sowieso nichts mehr hält. Um sich gepflegt zu betrinken, schleicht sie sich nachts mit einer Flasche Wodka in ihr Büro – und stößt auf Logan Cavannoh. Der berüchtigte Anwalt wirkt unnahbar auf Carol. Kein Wunder, dass sie ihm seit fünf Jahren aus dem Weg geht. Bis jetzt. Denn plötzlich ist da etwas an ihm, das sie anzieht – und sie hat das Gefühl, als würde sie ihn das erste Mal wirklich sehen …

Mein Leseeindruck:

 Auch die vierte erotische Geschichte von Susan Clarks habe ich mit Begeisterung gelesen und kann wie immer nur sagen, dass es eine schöne, sinnliche Lektüre für zwischendurch war. Und das „zwischendurch“ ist nicht abwertend gemeint, aber bei einer Länge von 92 Seiten ist das Ebooks einfach mal in einem Haps gelesen.

Susan Clarks verfolgt in ihren Geschichten einen unterhaltsamen und flüssigen Schreibstil, bei dem die Erotik geschmackvoll in eine schöne Geschichte eingebettet wird. Ein Grund, warum ich der Autorin auch weiterhin treu bleiben werde.

Warum ich es dennoch mit 3,5 von 5 bewertet habe? Das lag an der Heldin Carol, mit der ich leider nicht so ganz warm geworden bin. Ich fand sie in ihrem Denken und Handeln sehr ich-bezogen und das mag ich an Frauen einfach nicht. Mir tat es zwar Leid, dass Carol von ihrem Freund sitzen gelassen wurde und dass sie ihn jeden Tag auf Arbeit ertragen und seine neue Beziehung miterleben muss. Auch, dass sie ihren Schmerz in einer Affaire ertränkt, kann ich nachvollziehen. Aber nicht die Selbstgerechtigkeit, dass ihre Affäre jetzt bitte auch nach ihrer Pfeife tanzen muss und immer verfügbar sein sollte. Da hätte ich mir von ihrem Charakter ein wenig mehr Einfühlungsvermögen gewünscht. Zumal sie mit dem gutaussehenden jungen Mann nicht nur Sex hat, sondern eventuell auch ein Happy End daraus werden soll (wie, was und warum müsst ihr natürlich selbst herausfinden – ich sag nur so viel, dass ich mit dem Ende sehr zufrieden war!)

Wer also kein Problem mit schwierigen Frauen hat, dem wird die Geschichte zu 100% gefallen!

 3,5 Geister(3,5 von 5 Bewertungsgeister hätten auch gern so eine spannende Affäre – der Rest hätte sich einfach einen großen Becher Eis gekauft und wäre auf der Couch versackt)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s