Rezension zu „Shadows of Love: Verbotener Tanz“ von July Cullen

gross121578EMS9700120066092Genre:           Erotik
Seiten:           65
Verlag:          Bastei Erotik
ISBN:             978-3-8387-5495-6
Preis:             1,90€

Inhalt:

„Bluebell Girls“ heißt das legendäre Damenballett des Pariser Lido. Die junge Tänzerin Élaine Verdonne nimmt am Casting für einen der fünf begehrten Plätze im Ensemble teil. Der künstlerische Leiter Maximilien de Saint Verrier lehrt Élaine nicht nur, wie sie tänzerische Hingabe zum Ausdruck bringt – abseits der Bühne verführt er die aufstrebende Balletttänzerin. Beide können nicht voneinander lassen. Doch Max verhält sich immer wieder abweisend. Warum nur versucht er die Liaison vor aller Welt zu verbergen? Élaine stellt Nachforschungen zu seiner Vergangenheit an – und wird schon bald fündig …

Mein Leseeindruck:

Verbotener Tanz ist mittlerweile der sechste Band der noch relativ jungen Bastei-Reihe „Shadows of Love“. Ich bin durch Inka Loreen Minden auf die Reihe aufmerksam geworden, weil sie mit „Dunkle Leidenschaft“ die Reihe eröffnet hat. Als mittlerweile sehr treuer Fan von Inka alias Monika Dennerlein habe ich sofort zugeschlagen und fand den ersten Band sehr sehr gut. Leider hatten mich die Nachfolger ziemlich enttäuscht und ich hatte schon überlegt, dass ich es mit Shadows of Love nicht mehr probiere. Zum Glück habe ich dennoch in pflichtbewusster Ergebenheit jeden Monat meine 1,90€ an der Tankstelle ausgegeben, sonst wäre mir nämlich „Verbotener Tanz“ von July Cullen entgangen.

In einem Heftchen von knapp 70 Seiten kann man zwar keine große Romanhandlung entwerfen, aber die Geschichte um das Casting für das Balettensemble wurde spannend und glaubhaft erzählt. Man fieberte mit Élaine, ob sie den begehrten Platz bekommen würde und natürlich auch das Herz von Maximilian. Denn der stellt sich nicht nur als etwas cholerischer Leiter des Ensembles heraus, sondern auch als ganz schön harte Nuss in Liebesdingen. Wie es sich für eine Erotiknovelle gehört, bahnt sich natürlich schnell etwas zwischen den beiden an und July Cullen hat es richtig schön zum Knistern gebracht. Da schlägt das Frauenherz höher. Die erotischen Szenen waren geschmackvoll beschrieben und ich war sehr traurig, als ich das Bändchen gelesen zur Seite legen musste.

Im Gegensatz zu den Bänden davor war das Ende nicht überstürzt oder an den Haaren herbei gezogen, sondern löste sich (halbwegs, daher der Punkt Abzug) glaubhaft auf. Bei einer derart geringen Seitenzahl kann man leider nicht so viel rausholen, aber im Sinne der Möglichkeiten ist Band 6 richtig gut gelungen und ich habe wieder Lust auch weiteren Bänden der Reihe eine Chance zu geben.

Falls ihr neugierig geworden seid: Die Shadows of Love Reihe erscheint monatlich, man kann sie für 1,99€ als ebook bestellen oder für 1,90€ an bestimmten Tankstellen oder Zeitungsläden. Einfach mal nachfragen.

Ansonsten hat July Cullen demnächst noch zwei weitere erotische Auftritte, die ich mir nicht entgehen lassen werde:

97_700

Lust-de-LYX-Stürmische-Liebe-HIERARCHIETITEL-von-July-Cullen-von-Egmont-LYX.digital

 

 

 

4 Geister

(4 von 5 Bewertungsgeister waren begeistern von der knisternden Erotik zwischen Max und Élaine. Der fünfte hat sich statt dessen bei einer Ballettschule angemeldet)

Advertisements

4 Kommentare zu “Rezension zu „Shadows of Love: Verbotener Tanz“ von July Cullen

  1. Die E-Book-Ausgabe ist tatsächlich 9 Cent teurer als das Romanheftchen? :O Nicht, dass es auf die 9 Cent ankäme, aber ich finde das gerade kurios – beim E-Book fallen ja keine Produktionskosten (also Material und so) an. Verlangt da die Plattform (Amazon?) so viel Gebühr?

  2. Hallo, das klingt ja gut! Da ich Ballett sehr gerne mag und auch Erotik sehr gern lese, hatte ich das Heft auch schon auf meiner Leseliste. Ich war bisher ein wenig unsicher, aber ich denke, jetzt werde ich doch zuschlagen. Mal sehen, ob es das Heft bei uns an der Tankstelle gibt. Auf Honigkäfer freue ich mich übrigens auch schon! Liebe Grüße, Alana

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s