Weekly Dose Schooltalk – blinde Empathie

Heute kann ich euch wieder was Haarsträubendes berichten und bin auch schon ganz gespannt auf eure Kommentare. Denn meine Haare haben sich buchstäblich gesträubt und mein Gehirn hat Urlaub angemeldet.

eulenEs hat sich folgendes zugetragen: Ich hatte mit meinen 6ern in Ethik diese Woche das Thema Blindheit und Blindenschrift (der Lernbereich ist Wahrnehmung). Ich hatte die Stunde so aufgebaut, dass ich sie schön für das Thema wecke und sensibilisiere, sie konnten dann auch Blindenschrift anfassen usw. Mein zentrales Ziel war es Empathie für die Probleme von Blinden zu wecken. Auf das Schüler-Lehrer-Gespräch über die Probleme von blinden Menschen kamen neben einigen schlauen Wortmeldungen wie „haben Probleme im Verkehr“ und „brauchen oft Hilfe, z.B. von Blindenhunden“ oder „haben ein höheres Verletzungsrisiko im Haushalt“, dass sie Probleme beim Kacken haben. Aha. Ich habe die Diskussion darüber gleich unterbunden. Dann meldete sich der nächste (Junge) und meinte, sie können sich nicht fortpflanzen. Ich habe nachgehakt und die Erwiederung war, dass sie das Loch nicht finden könnten oder das falsche benutzen würden. Bitte was? Ich muss ja sagen, mir ist bekannt, dass v.a. meine vorpubertären Jungs nicht viel mehr als Sex und Unsinn im Kopf haben. Aber mit so einem Blödsinn habe ich nun beim besten Willen nicht gerechnet.

In solchen Momenten wünsche ich mir, dass die Eltern hinter einer unsichtbaren Trennwand stehen würden, damit sie mal mitbekommen, was ihre ach so liiieeeben Kinder in der Schule für Unsinn machen. Über das Mobben von Mitschülern rede ich gar nicht erst. Selbige klauen den Mädels nämlich auch Tampons, stecken fremde Ranzen in den Mülleimer, trampeln auf den Schulbüchern rum oder beschmeißen die 5er mit nassen Papierkügelchen. Und nein, ich bin nicht auf einer Hauptschule.

Mein Fazit für diese Stunde war, dass ich mit meiner Empathie und dem Über-den-Teller-der-eigenen-Probleme-Schauen mal wieder einige meiner kleinen Teufelchen nicht erreicht habe. Aber die grauen Haare vermehren sich stetig…

Advertisements

10 Kommentare zu “Weekly Dose Schooltalk – blinde Empathie

  1. what tha fuuuu??? Vielleicht solltest du dir angewöhnen, deine Schüler zu bitten, einen zweiseitigen Aufsatz zu dem Thema zu verfassen damit sie die Probleme besser darstellen und erläutern können, wenn sie mit solchen haarsträubenden Sachen um die Ecke kommen….. unsagbar!

  2. Hmm, welches Alter ist sechste, das die sich über solche dinge Gedanken machen (oder eben keine wirklichen Gedanken wie man so hört)?
    (Schule ist schon laaang her bei mir.)

  3. Uh je, du hast mein volles Mitgefühl. Ich habe dieses Jahr eine Fünfte, in der ein Junge ist, der – dank verspäteter Einschulung – ein Jahr älter ist als die anderen und grade so richtig schön in die Pubertät kommt. Er hält sich mit knapp zwölf für den größten Stecher der Weltgeschichte und meint, alle Ansagen von Lehrerinnen mit irgendeinem dämlichen Spruch kommentieren zu können. Noch schlimmer, dass er es schafft völlig harmlose Texte beim Vorlesen allein durch die Betonung wie einen Porno klingen zu lassen … Die einzige Hoffnung ist, dass er dann in der Achten schon wieder rauskommt, während da die restliche Klasse auf dem Höhepunkt stehen wird.

    • genau so. Habe für mich festgestellt, dass Klassenstufe 6 der blanke Horror ist. Nur schade, dass es leider noch so schön vorbereitete Stunden kaputt macht und die anderen Schüler stört 😦

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s