Rezension zu „Grüße aus meiner Küche“ von Lisa Nieschlag und Lars Wentrup

034f3becba4d4ab3afcf6d91f54b034b.front_cover.KH252XMXPL58B

Genre:           Kochen, Do it yourself
Seiten:           112
ISBN:             978-3881179218
Verlag:          Hölker Verlag
Preis:             16,95€

Beschreibung:

Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft. Hier sind sie nicht nur schön und mit Liebe gemacht, sondern schmecken auch noch köstlich. Mit viel Sinn fürs Detail präsentieren Lisa Nieschlag und Lars Wentrup leckere Ideen für alle, die gerne besonders schenken. Die eigene Küche wird so schnell zur Geschenke-Manufaktur: Marzipan-Aprikosen-Küchlein zum Geburtstag oder Bacon-Parmesan-Popcorn für den Filmabend sind schnell gemacht, kommen von Herzen und machen dem Beschenkten Freude. Abwechslungsreich, einfach und raffiniert!

Mein Eindruck:

Als erstes muss ich mich unbedingt bei BloggDeinBuch und dem Hölker Verlag bedanken, denn das Rezi-Exemplar kam mit einigen niedlichen Gimmicks, über die ich mich wirklich sehr gefreut habe und auch schon ausprobieren musste.

SEMC 3MP DSCDie Aufmachung gefällt mir sehr gut, es schaut schon auf der Titelseite sehr süß aus und regt vor allem die Fantasie an. Die Bilder sind so schön, dass ich am Liebsten gleich in die Produkte reingebissen hätte bzw. unbedingt gleich alles ausprobieren wollte. Ganz hinten im Buch sind noch verschiedene Labels und Bilder zum Ausschneiden oder kopieren, so dass jeder gleich seine passenden Schilder selbst gestalten kann. Für Idee und Umsetzung gibt es daher ein dickes Plus von mir.

Die Rezepte sind alle sehr süß und die Bilder, wie gesagt, sehr lecker, doch die Auswahl der Rezepte ist eher klein. Es gibt nur ca. 40 Rezepte. Man muss natürlich auch sagen, dass nicht die Rezepte im Vordergrund stehen, sondern die Verpackungsideen. Wie fülle ich selbstgemachte Caramel-Sauce am Beseten ab, und dekoriere die Flasche noch ganz hübsch, dmait ich sie verschenken kann? Wie kann ich mit einigen Gewürzen ein Päckchen schnüren und jemand anderem eine Freude machen? Dafür gibt es wirklich sehr schöne Ideen, mit viel Liebe zum Detail. Die Rezpte an und für sich sind aber nicht neu, es gibt Karamellbonbons, die ich schon vor 15 Jahren ausprobiert hatte, Popcorn oder Sckokocrossis.

Die Schoko-Pralinen habe ich übrigens ausprobiert und die schmecken sehr sehr lecker. Hab nur leider das Foto vergessen. Aber sie sind wirklich auf der Zunge geschmolzen und ich werde damit auf jeden Fall weiter herumexperimentieren. Letzteres muss ich leider, da sie sehr schnell die Form verloren haben. Eine andere Bloggerin hat große unförmige Pralinen hergestellt, meine waren am Anfang niedlich und rund, liefen mir aber davon, so bald sie Zimmertemperatur erreicht haben.

Fazit:

Ein wirklich liebevoll gestaltetes Koch-, Bastel- und Dekobuch für alle, die gerne etwas in ihrer Küche rumwuseln und anderen Menschen eine Freude machen (und sich selbst natürlich auch). Man stellt fest, dass sich aus sehr vielen Alltagsgegenständen sehr schöne Verpackungen zaubern lassen. Macht auf jeden Fall Lust auf mehr!

Lust auf mehr? –> *hier bestellbar*

4 Geister(4 von 5 Bewertungsgeister waren voll bei der Sache, der fünfte hat zu viel Schokolade gegessen und hat leider Bauschmerzen)

Advertisements

6 Kommentare zu “Rezension zu „Grüße aus meiner Küche“ von Lisa Nieschlag und Lars Wentrup

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s