Blogwoche zum Thema Amoklauf in der Schule

Ihr Lieben,

diese Woche möchte ich einem ganz besonderen Thema widmen, dem Amoklauf. Für die einen ist es ein ziemliches Tabuthema, andere schlachten es medial aus. Ich habe statt dessen etwas Besonderes für euch und das werde ich euch diese Woche präsentieren.

Zum einen hat mein Lesejahr mit einem ganz besonderen Buch begonnen, nämlich „Es wird keine Helden geben“ von Anna Seidl. Das Buch schrieb Anna bereits mit 16 Jahren und es ging mir ziemlich unter die Haut. In dem Buch erfährt man aus der Perspektive einer „Überlebenden“, was so eine Tragödie für Auswirkungen und vor allem Nachwirkungen hat. Meine Rezension dazu findet ihr *hier*Cover Helden

Außerdem habe ich noch etwas anderes, und zwar von meinen Schüler/innen. Meine Ethik-11er haben sich in den letzten Wochen mit dem Amoklauf im Spannungsfeld Freiheit-Determination-Verantwortung auseinander gesetzt. Das mag jetzt etwas hochtrabend klingen, aber lasst euch einfach überraschen. Ab morgen werde ich euch hier einige Schülerarbeiten anonym vorstellen und wir dürfen schon alle sehr gespannt sein ;-P Ich bin es auf jeden Fall und ich freue mich auch schon sehr auf die Präsentationen, die ich heute ganz neujahrs-frisch bekommen werde!

Abschließend, weil das Buch mich sehr beeindruckt hat, habe ich noch etwas Tolles für euch. Die Schülerarbeiten gebe ich natürlich nicht her, aber dafür biete ich das Debüt von Anna Seidl, denn ab Freitag, dem 10.01. könnt ihr euch hier für 1 von 10 druckfrischen Exemplaren bewerben.

Ablaufplan:

06.01. Rezension zu „Es wird keine Helden geben“
07.01. Präsentation Schülerarbeiten I
08.01. Präsentation Schülerarbeiten II
09.01. Präsentation Schülerarbeiten III
10.01. Gewinnspiel mit 10 Exemplaren „Es wird keine Helden geben“

Advertisements

6 Kommentare zu “Blogwoche zum Thema Amoklauf in der Schule

  1. Hallo und guten Tag,

    nun mein Sohnemann hat auch schon mal ein ähnliches Buch zu diesem Thema von Morton Rhue im Unterricht gelesen. Nämlich ..ich knall euch ab! War , aber schon in der 8/9 Klasse.

    Mich hat persönlich das Buch sehr berührt , genau wie dieses das ich jetzt durch entsprechende Rezis etwas näher kennen lernen durfte. Und meine Lehre daraus war und ist einfach einen besseren Umgang mit meinen Kinder und Mitmenschen zu pflegen.

    Freundlichkeit und gutes Miteinander ist immer eine gute Grundlage!

    LG..Karin..

  2. Ich habe gerade das Gedicht gelesen und bin wirklich begeistert, was deine Schüler sich alles haben einfallen lassen, Respekt! Stiftet dir deine Schule vielleicht die Mittel für einen Klassensatz des Buches? Das wäre doch eigentlich echt gut für den Unterricht geeignet, oder?

    • auf jeden Fall. Aber bei ner Doppelstunde Ethik die Woche, schaut es fast eng aus mit dem Lesen 😦 Deutsch wäre da schon cooler. Obwohl ich die Vermutung habe, dass das Buch für den Deutschunterricht geplant sein könnte…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s