Willkommen in der Schule – Schülergrüße Top und Flop

eulenDieses Jahr habe ich mir vorgenommen, wieder vermehrt aus der Schule zu berichten. Als Referendarin stehen wir ja mit einem Fuß noch im Studium, das Abitur liegt noch gar nicht so lange zurück, mit dem anderen aber schon voll im Lehrerleben. Dadurch sieht man vieles noch mit anderen Augen. Ich hoffe, dass ich euch aus dieser Perspektive in den nächsten Monaten noch einiges berichten kann.

Heute soll es aber zunächst um die lieben Schüler/innen gehen. Normalerweise kann man relativ genau sagen, wie sich jede Klassenstufe verhält und was man in etwa erwarten kann. Anders verhält es sich in der Woche vor Weihnachten. Wir alle waren schon ziemlich durch, jeder wollte endlich in die Ferien, viele hatten zu nichts mehr Lust (was man daran sehen kann, dass in jeder zweiten Stunde irgendwelche, teilweise sehr sinnlosen, Filme geschaut wurden). Der letzte Schultag war trotz Vertretungsstunden richtig cool, einfach jeder hat jeden gegrüßt und schöne Weihnachten gewünscht. Manchmal auch mehrmals. Ich fand es schön, dass plötzlich alle an einem Strang ziehen und sich endlich auch mal einig sind: es ist bald Weihnachten, es sind Ferien und das ist auch gut so!

An diesem Tag habe ich einige Schülergrüße bekommen, die mein Herzlein ziemlich erwärmen konnten:

Weihnachtsgrüße 2

icon_daumen_hoch_grDas hintere ist der Brief einer Schülerin, den ich erst zu Weihnachten öffnen durfte. Voll süß. Außerdem habe ich euch noch einen Weihnachtsgruß in Hieroglyphen mit dazu gepackt. Den könnt ihr selbst entschlüsseln ;-P Ich hab nämlich bei meinen zwei 5ten Klassen in Geschichte schon so viel Vertretungsstunden gegeben, dass ich den Lehrplan für dieses Jahr 3 Mal schaffen kann. Daher haben wir uns in der letzten Stunde die Papyrusherstellung und die Hieroglyphen angeschaut und sie konnten Weihnachtskarten für ihre Eltern gestalten. Einge gingen auch an mich ;-P

icon_daumen_runter_grWenn man sowas als Lehrerin bekommt, freut man sich doch richtig und könnte die Kids einfach nur ins Herz schließen. Aber es gibt natürlich auch noch andere Geschichten. Einige Schüler/innen kennen nämlich meinen Blog. Und zufälligerweise hat sich jemand seit der letzten Woche vor Weihnachten und bis heute mehrmals hier blicken lassen und alle meine aktuellen Beiträge mit der schlechtesten Bewertung, die es hier gibt, bewertet. Falls ihr euch wundert, ich habe die Bewertungen deswegen rausgenommen. Ich habe kein Problem damit, wenn jemand einen Beitrag nicht gut findet, es herrscht schließlich Meinungsfreiheit. Aber wenn plötzlich alle Beiträge nach unten gehen, auch wenn es das Literaturquiz oder eine Verlosung ist, dann frage ich mich schon, warum man um die Weihnachtszeit nichts besseres zu tun hat, als die Arbeit von anderen mies zu machen. Die Aktion hat mich schon ein wenig beschäftigt, daher habe ich mich auch zu diesem Post entschlossen. Schließlich besteht unser gemeinsames Leben ja darin, dass wir die Schule irgendwie gemeinsam durchstehen müssen. Nun frage ich mich, warum ich meinen Schülern entgegen kommen soll, wenn sie mich so ärgern. Das könnte ich auch tun. Einfach mal eine unangekündigte Lk schreiben und alle schön durchrasseln lassen. Aber es ist nun mal nicht mein Lebensinhalt, anderen den Tag zu verderben.

Ich habe dieses Thema ausgewählt, um euch ein wenig zu zeigen, womit man sich so in seiner Freizeit als Lehrer rumschlagen kann: Freude über liebe Schüler/innen und Missmut über Menschen, die einem gerne das Leben schwer machen möchten. Eins könnt ihr mir aber glauben: ich habe meine Lektion gelernt und es wird Konsequenzen geben!

Advertisements

2 Kommentare zu “Willkommen in der Schule – Schülergrüße Top und Flop

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s