Rezension zu „Selection“ von Kiera Cass

51Hv3A+PlIL._SL500_AA300_„An die Familie Singer,
die jüngste Volkszählung hat ergeben, dass in Ihrem Haushalt eine unverheiratete weibliche Person zwischen sechzehn und zwanzig Jahren lebt. Wir möchten bekannt geben, dass in Kürze die Möglichkeit besteht, dem großartigen Staate Illeá Ehre zu erweisen. Unser hochverehrter Prinz Maxon Schreave wird in diesem Monat volljährig. Er möchte diese neue Lebensphase mit einer Partnerin an seiner Seite gestalten und eine Tochter von Illeá zur Frau nehmen. Wenn ihre ledige Tochter oder Schwester Interesse daran hat, Prinz Maxons Gemahlin zu werden, füllen sie bitte das beiliegende Formular aus und senden es an Ihre zuständige Provinzverwaltung. Aus jeder Probvinz wird eine junge Frau ausgelost und dem Prinzen vorgestellt werden.
Für die Dauer ihres Aufenthaltes werden die Teilnehmerinnen im wunderbaren Palast Illeá in Angeles untergebracht sein. Die Familien der Teilnehmerinnen werden für ihre Dienste an der Königsfamilie eine großzügige Entschädigung erhalten.“

Genre:     Dystopie, Jugendbuch
Seiten:     368
ISBN:      978-3411811250
Verlag:   Sauerlaender

Klappentext:

Die Chance ihres Lebens?
35 perfekte Mädchen – und eine von ihnen wird gewählt werden. Sie wird Prinz Maxon, den Thronfolger des Staates Illéa, heiraten. Für die hübsche America Singer ist das die Chance, aus einer niedirigen Kaste in die oberste Schicht der Gesellschaft aufzusteigen und damit ihre Familie aus der Armut zu befreien. Doch zu welchem Preis?
Will sie vor den Augen des ganzen Landes mit den anderen Mädchen um die Gunst eines Prinzen konkurrieren, den sie gar nicht begehrt? Und will sie auf Aspen verzichten, ihre heimliche große Liebe?

Meine Meinung:

Es geht also um das altbekannte Kastensystem und das Mädchen America, Mer. Die Familie hat schwer mit dem Hunger zu kämpfen, was für Mer aber noch nicht Grund genug war, um an dem Casting teilzunehmen. Da könnte ihre Mutter sie noch so lange beknien. Nein, diese öffentliche Entblößung hätte Mer niemals auf sich genommen und außerdem würde sie es doch niemals schaffen. Tja, da gab es aber noch ihren heimlichen Freund Aspen, der sie dann doch dazu überredet hat. Wenn sich schon einmal die Chance ergibt, dann muss man sie zum Wohle der Familie auch nutzen.
Mehr will ich dazu auch gar nicht verraten. Der Leser kann sich denken, dass Mer natürlich ausgewählt wird und mit den anderen 34 Mädchen in den Palast einzieht. Es gibt 8 Kasten, sie und 2 andere gehören der 5 an, die anderen Mädchen kommen alle aus etwas „besseren“ Häusern. Das merkt man natürlich auch, es gibt Reibereien, jede will mehr Zeit mit dem Prinzen verbringen und ihn in sich verliebt machen. Und die besser Situierten haben natürlich auch ganz andere Möglichkeiten, um ihre Reize auszuspielen bzw. im Allgemeinen viel mehr Selbstsicherheit. Nur Mer nicht, denn sie liebt Aspen. Na, in welches Mädchen wird sich wohl der Prinz vergucken?
Da hab ich hoffentlich nicht zu viel verraten, die Grundstory ist natürlich reichlich einfach und linear gestrickt, es gibt aber auch noch mysteriöse Rebellenangriffe, die das ganze etwas mehr aufpeppen, dann taucht auch noch Aspen im Palast auf (ich hasse Dreiecksgeschichten!) und die Zahl der Mädchen verringert sich stetig. Band 1 heißt „Selection“, Band 2 dann „Elite“, daher kann man sich die Story schon an den Fingern abzählen. Aber, auch wenn die Geschichte nun keine neue ist, so wurde sie doch verdammt spannend geschrieben, die Seiten flogen nur vor meinem Äuglein vorbei und plötzlich war ich durch. Band 2 kommt erst in einigen Monaten, was ja nun echt eine Frechheit ist!
Etwas negativ ist mir aufgefallen, das es zum Teil etwas „oberflächlich“ zugeht. Der Palast wird kaum beschrieben, die Mädchen werden rasch dezimiert, ohne dass es große Erklärungen dazu gibt. Ich bin zwar nun kein Fan von minutiösen Beschreibungen, aber 30 weitere Seiten hätten dem Buch mehr Tiefe geben können, da frage ich mich fast, ob es nur so spannend war, weil hintereinander weg die Liebesgeschichte aufgebaut wurde. Aber sei es drum, ich fands trotzdem super spannend und gebe trotz der teilweisen Oberflächlichkeit die 5 Geister!

Bewertung:

BewertungsgesitBewertungsgesitBewertungsgesitBewertungsgesitBewertungsgesit( 5 von 5 – die Geister warten jetzt mit mir auf Band 2 und wehe es kommt nicht pünktlich, dann gibts Ärger!)

P.S.: Manch einer wird sagen, na das ist doch die Geschichte vom Bachelor und das Casting ist auch voll abgekupfert. JA! Aber: ich schau mir so einen Stuss nicht an, daher ist das verpackt in einer Dystopie für mich sehr erfrischend. Und wer guckt sich schon freiwillig diese furchtbaren gestellten Casting-Shows an? Vor allem, wenn man statt dessen auch ein gutes Buch lesen oder mal mit Freunden raus gehen kann. Aber ich halte mal lieber meinen Mund, sonst bekomm ich noch Haue 😉

Advertisements

6 Kommentare zu “Rezension zu „Selection“ von Kiera Cass

  1. Das Buch will ich auch unbedingt noch lesen 🙂 fand das Cover toll und ich muss zugeben, diesmal hat mir auch das Video ganz gut gefallen. (so viele schicke Kleider). Und wenn es jetzt auch noch wirklich gut sein soll, bleibt es auf der Wunschliste 😉

    • Es ist wirklich großartig. Würde es dir sofort zukommen lassen, ist aber schon wieder ausgeliehen 😉
      Aber wenn ich dir dabei einen gut gemeinten Rat geben darf: Warte noch ein paar Monate. Man hat das Buch in 1-2 Tagen durch und ist dann einfach nur unbefriedigt.
      Ansonsten lege ich es dir aber wärmstens ans Herz!!!

  2. ich leih es mir dann gern mal, wenn alle drei Bände da sind 😉 und deinem letzten Kommentar kann ich nur voll und ganz zustimmen!

    • Kann sich nur im Jahre handeln… Neuerdings erscheint aber auch alles als Trilogie… 😦
      Hast du schon in die Bücher reingeschaut, die ich dir letztens in die Hand gedrückt habe?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s