Rezension zu „Clockwork Spiders“ von Corina Bomann

SEMC 3MP DSC„Als ich sie dann traf, als ich sie beobachtete und herausfand, dass Sie in den Mordfällen ermitteln – ich habe da auch so meine Methoden, glauben sie mir -, wusste ich, dass die Zeit gekommen ist.  Und dass ich eine Verbündete haben würde. Eine, die vielleicht etwas schwierig ist, aber dennoch klug und mit einem guten Herzen.“

Genre:    Jugendbuch, Steampunk
Seiten:    398
ISBN:      978-3800056637
Verlag:   Ueberreuter

Klappentext:

London 1888: Die siebzehnjährige Violet ist nicht so geraten, wie es sich ihr Vater, Lord Adair, wünscht. Sie hat es sich in den Kopf gesetzt, eine berühmte Erfinderin zu werden, und schleicht nachts heimlich zu ihrem Labor. Ihr zur Seite steht nur Butler Alfred, der auch als Leibwächter fungiert. Gemeinsam decken sie eine Verschwörung auf: Mit künstlichen Giftspinnen werden königinnentreue Personen ermordet – und auch Königin Viktoria selbst ist in Gefahr! Der geheimnisvolle Fremde mit der Augenklappe, den Violet gleichzeitig gefährlich und unwiderstehlich findet, scheint dabei sehr verdächtig…

SEMC 3MP DSC(signiert von Corina Bomann – ich fand die Idee mit den Spinnenstempeln echt süß!)

Meine Meinung:

Schon allein das Cover hat mich von Anfang an überzeugt und als ich dann gesehen hab, dass es sich um Steampunk handelt, war ich hin und weg. Zum Glück konnte ich „Clockwork Spiders“ in einer Leserunde bei MyLovelyBooks gewinnen und hab dann auch noch eine so schöne Widmung bekommen. Aus Zeitmangel musste das Buch, wie so viele andere, erstmal eine Weile ruhen, aber nun hab ich es doch innerhalb von 3 Tagen gelesen. Ein wirklich sehr spannendes Buch, die Heldin Violet ist nicht nur eigensinnig, sondern auch mit genügend Humor und Erfindungsreichtum gesegnet, das Wechselspiel mit ihrem Butler Alfred war sehr amüsant und schreit nach mehr. Neben den gut skizzierten Charakteren, besticht der Roman vor allem mit den Steampunk-Elementen, die Erfindungen sind witzig geschildert, man konnte sich alles gut vorstellen und ich war immer wieder erstaunt über dan Erfindungsreichtum der Autorin. Gewürzt wurde das ganze dann noch mit einem Geheimbund und einer fiesen Verschwörung gegen die Königin. Also alles, was das Abenteuerherz begehrt. Die Geschichte wurde mit einer Romanze abgerundet, die aber nicht einmal nötig gewesen wäre, denn es war genug Spannung für zwei Bücher vorhanden. (Die zwei sind aber herzallerliebst, ich will also nicht meckern!)
„Clockwork Spiders“ hat mich tatsächlich überrascht, weil es viel spannender und witziger war, als ich es mir hätte vorstellen können. Volle Punktzahl für die Kandidatin!

Bewertung:

BewertungsgesitBewertungsgesitBewertungsgesitBewertungsgesitBewertungsgesit(5 von 5 Geistern waren dabei – sie haben sich vor den Spinnen gefürchtet und selber fleißig Spinnenfallen aufgestellt!)

Advertisements

4 Kommentare zu “Rezension zu „Clockwork Spiders“ von Corina Bomann

  1. Oh, das Buch will ich auch noch unbedingt lesen.
    Tolle Rezi und die Signatur ist echt süß.
    (Ich folge dir nun auch mal per BlogConnect ^-^)
    LG
    Mandy

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s